Als sich die Türen des Fühlinger Pfarrheims am 19. Februar 2018 öffneten warteten rund zehn Vertreter*innen der Stadt sowie eine Moderatorin, drei Pressevertreter*innen und natürlich das Team des Wir Fühlinger e.V. gespannt auf die Gäste. Schnell füllten sich die Räumlichkeiten mit ca. 80-100 Teilnehmern, die gekommen waren um die Zukunft unseres Ortes mitzugestalten. Sie trafen auf vier vorbereitete Thementische: Sport & Freizeit, Kinder & Jugend, Wohnen & Nahversorgung sowie Mobilität.

 

Um 18:00 Uhr begrüßten die Vereinsvorsitzende Verena Sontag und der Kölner Sozialdezernent Dr. Harald Rau die Teilnehmenden und erläuterte die Hintergründe sowie die Entstehungsgeschichte dieser einzigartigen Veranstaltung. Anschließend stellte eine Moderatorin die Fachexperten der Stadt vor welche die Thementische betreuten. Anschließend führte sie alle Anwesenden weiter durch das Programm.

 

Dann folgte auch schon das Erarbeiten der Verschiedenen Themen sowie passender Lösungsvorschläge. Auf beschreibbaren Tischdecken konnten die Anliegen niedergeschrieben werden und waren so für alle ersichtlich. Als Hilfestellung standen in der Nähe der jeweiligen Thementische Plakate mit Informationen zu der derzeitigen Schul-/Kita-Situation sowie zu Zahlen, Daten und Landkarten des Wohnungswesens. Jede*r Teilnehmer*in konnte die einzelnen Anliegen mit Klebepunkten bewerten, sodass Präferenzen ersichtlich wurden. Alle 20 Minuten ertönte ein Gong, der das Signal zum Tischwechsel gab. So bekam jede*r die Gelegenheit sich zu allen Themen zu äußern und Lösungsvorschläge zu unterbreiten.

 

Anschließen werteten die Fachexperten die Ergebnisse aus und präsentierten sie im Plenum:

 

Kinder & Jugend:

  • Begegnungsstätte für Junge, Alte, Neue und Alteingesessene Dorfbewohner*innen
  • Offener Bolz- und Freizeitplatz
  • Mehr Kitaplätze

 

Wohnen & Nahversogung

  • Fehlender Nahversorger (kein Mobiler Supermarkt)
  • Fehlender Bankautomat
  • Begegnungszentrum

 

Sport & Freizeit

  • Begegnungszentrum für Sprach- & Weiterbildungskurse
  • Offener Bolz- & Freizeitplatz
  • Fehlende Kneipe

 

Mobilität

  • Bessere Taktung der S-Bahn und der Busse
  • Geschindigkeitskontrollmaßnahmen (Blitzer, bessere Beschilderung, Geschwindigkeitsanzeige
  • Einschränkung des nächtlichen Flugverkehrs

 

Herr Dr. Rau verwies darauf, dass nicht alle Anliegen seitens der Stadt bearbeitet und aktiv begleitet werden können. Aber man werde einige der wichtigsten Themen aktiv unterstützen vorantreiben. Am aussichtsreichsten waren die Themen Bolzplatz, Kita-Plätze und Begegnungszentrum.

 

Herr Ludwig informierte über den aktuellen Stand der geplanten Flüchtlingsunterkünfte. Anfang Februar sei der Bauauftrag vergeben worden. Bis April würde der Bauantrag fertig gestellt und eingereicht werden. Bis zum Sommer rechne man mit der Baugenehmigung und mit dem Baubeginn. Die Fertigstellung sei für den Winter 2018 geplant. Allerdings ist diese Planung von zwei „Stellschrauben“ abhängig und zwar:

 

  1. Der weitere Verlauf der Kommunalaufsichtsbeschwerde des Wir Fühlinger e.V.. Zu der habe mittlerweile Frau Oberbürgermeisterin Henriette Reker ihre Stellungnahme eingereicht und warte nun auf die Antwort der Bezirksregierung.
  1. Die Baugenehmigung muss bis zum Sommer erteilt worden sein.

 

Des Weiteren gab Herr Ludwig bekannt, dass aufgrund der sinkenden Anzahl von Geflüchteten lediglich eine Unterbringung von 120 Personen geplant sei. Die restlichen Plätze stünden dann als Reserve zur Verfügung. Über eine Nutzung dieser Räumlichkeiten als städtisch betreute Begegnungsstätte und als Integrationszentrum könne durchaus nachgedacht werden. Er verwies darauf, dass alle Kurse und Veranstaltungen dann immer einen Bezug zu Geflüchteten haben müssen, da sich die Baugenehmigung nach diesem Nutzungszweck richtet.

 

Auch Herr Pastor Wolff meldete sich abschließend zu Wort. Er sagte seine seelsorgerische Unterstützung für den Integrationsprozess zu. Zudem werde er mit dem Erzbistum nach Lösungen suchen wie mit der gemeinsamen und notwendigen Unterstützung der Stadt eine neue Kita-Gruppe in Fühlingen eingerichtet werden könne.

 

Rundum verließen gegen 20:30 Uhr viele zufriedene Gesichter das Pfarrheim. Die städtischen Vertreter zeigten sich ebenfalls positiv und motiviert zeitnah die erarbeiteten Themen aufzugreifen.

 

Wir vom Wir Fühlinger e.V. möchten uns erneut bei allen bedanken die unserem Aufruf gefolgt sind. Es war großartig mitzuerleben wie konzentriert und engagiert Sie sich dafür eingesetzt haben, dass es in Fühlingen nicht zum Stillstand kommt und sich Dinge zum positiven weiterentwickeln.

 

 

 

Für die katholische Kirchengemeine "St. Pankratius am Worringer Bruch" wählen Sie einen gemeinsamen und einen einzigen Pfarrgemeinderat.

Der Schützenverein St. Hubertus geht mit dem Secondhandbasar in die 8. Runde.

Und dDie ehrenamtlichen Helferinnen übernehmen sogar den Verkauf für Sie.
Einfach Ware zusammenstellen, Listen ausfüllen, Ware abgeben und später einfach den Verkaufswert abholen.

10% der Erlöse werden dabei an die Kinder- und Jugendgruppe des Schützenvereins gespendet.

Zum Termin

Die Liebe zur Natur und das Geschehe bildlich darzustellen brachte Wolfgang Schieffer 2013 zur Malerei.

Seine Leinwand findet er in einem Waldstück im Äußeren Grüngürtel in Longerich. Liegende Baumstämme, die von Wind und Wetter gezeichnet sind, bemalt er mit seinen landschaftlichen Bildern. Die Ausstellung gibt einen Einblick in sein umfangreiches Schaffen.

Einführung: Susanne Fritsch, Kölner Maler Kreis Ort: Gut Leidenhausen, Haus des Waldes
Öffnungszeiten: Sonntag, Feiertag 11.00-18.00 Uhr

Zur Webseite der Ausstellung

Anfahrt mit dem Routenplaner öffnen

Fühlingen - Erwartungen, die demnächst aus anderen Stadtteilen an ihn herangetragen werden könnten, dämpfte Sozialdezernent Harald Rau lieber schon mal im Vorhinein: "Einen solchen Abend werden wir nicht für jeden der 86 Kölner Stadtteile durchführen können, das ist klar. Fühlingen ist ein Sonderfall, wenn hier wirklich 240 Flüchtlinge angesiedelt würden, hätte der Stadtteil mit zwölf Prozent stadtweit eine führende Rolle. Die Flüchtlinge wollen wir aber nicht verwahren, sondern integrieren, also müssen wir dafür sorgen, dass bei der Infrastruktur nachgebessert wird."

– Quelle: https://www.ksta.de/29742284 ©2018

Alles war widder „us der Reih“! 

Das merkten alle Senioren schon beim Betreten ihres wohlvertrauten „Fühlinger Gürzenich“ (der Fühlinger Pfarrsaal), denn die Tische und Stühle standen nicht – wie sonst gewohnt – an ihren alten Plätzen.

noch wenige Plätze frei !

Leistungen

Erstklassiges ****-Sterne Hotel ( www.hoteltirolerhof.comtirolerhof.com)

Tee-Lounge mit Wellness-Oase, Fitnessraum, Solarium, Panoramahallenbad.
Alle Zimmer mit Dusche, WC, Kabel-TV, Radio, Telefon, Föhn, Balkon, Zimmersafe,

  • Frühstücksbuffet ( mit Bio-Ecke )
  • 3-Wahl-Menue am Abend mit
  • Salat und Vorspeisen-Buffet
  • 2 x Kaffee und Kuchen-Buffet
  • Bauernmarkt am hoteleigenen unterirdischen Dorfplatz mit Weinverkostung
  • Bingo-Abend

Enthalten sind auch alle Ausflüge und Fahrten im komfortablen, klimatisierten Reisebus, alle Fahrkarten und Eintrittsgelder für:

  • Ausflug Jufenalm
  • Ausflug Schlierersee / Schliereralm
  • Ausflug Rossbrand Hütte
  • Ausflug Chiemsee
  • Ausflug Sattelbauer
  • Besuch des Flachauer Fernseh-Musistadl mit Life Musik

Nicht enthaltene Leistungen:

  • Einzelzimmerzuschlag ( 13,-€ pro Person und Tag)
  • Trinkgelder,
  • Getränke zu den Mahlzeiten
  • Persönliche Ausgaben

Reiserücktrittversicherung ( wird empfohlen !)

Änderungen vorbehalten

Anfragen

Elisabeth SCHMITZ, Neusser Landstr. 65, 50769 KÖLN-Fühlingen

Telefon: 0221 700 27 14

 Mobil: 0170 9 375 675

Auch die sechste Auflage des Fühlinger Dorftreffs wurde von der Bevölkerung gut angenommen.

Der Fühlingen-Newsletter

Seite teilen

Kommende Termine

1 Okt
2. Stationentheater Kölner Volksgarten
Datum 01. Oktober 2021 18:00 - 19:30
2 Okt
2. Stationentheater Kölner Volksgarten
02. Oktober 2021 18:00 - 19:30
3 Okt
2. Stationentheater Kölner Volksgarten
03. Oktober 2021 11:00 - 12:30
3 Okt
2. Stationentheater Kölner Volksgarten
03. Oktober 2021 14:00 - 15:30

Wer ist online

Aktuell sind 181 Gäste und keine Mitglieder online