Hol dir den Newsletter

Newsletter abonnieren

Erhalten Sie kostenlos die neuesten Fühlingen-Infos direkt in Ihr E-Mailpostfach!

Sozial vernetzt

Bei Wir Fühlinger e.V. engagieren sich viele Menschen ehrenamtlich für den Erhalt und die Verschönerung unseres Ortes. Zahlreiche helfende Hände organisieren sich in verschiedenen Arbeitsgruppen um die verschiedenen Themen voranzutreiben.

 

Wer sich einbringen möchte, ist herzlich willkommen!

Kontaktieren können Sie uns entweder über unsere allgemeine Kontaktseite, im folgenden direkt über die Seiten der einzelnen Teams oder über unser Forum. In unserem Dorf-Kalender finden Sie auch die Termine der jeweiligen Arbeitgruppen.

Kommen Sie einfach mal vorbei, wir freuen uns über jede helfende Hand.

 

Mit Sicherheit für Sie da!

In den Ortschaften: Fühlingen, Merkenich, Rheinkassel, Langel und Kasselberg sowie den Gewerbegebieten Feldkassel und Niehl.

Das Bürgerbüro hat immer ein offenes Ohr für Fragen und Anregungen der Fühlinger Bürger und leitet diese nach Prüfung ggf. an die zuständigen Stellen weiter.

Hierbei handelt es sich im Wesentlichen um Angelegenheiten im Bereich Straßen u. Verkehr, des Grundbesitzes und der Sicherheit sowie sonstiger Anfragen zu/von Ämtern und Behörden.

Das Kinder- und Jugendteam kümmert sich in erster Linie um die Anliegen der Jüngeren Bewohner Fühlingens und die Umsetzung von Projekten für eben diese.

So ist z.B. aktuell ein großes Projekt der Ausbau des Spielplatzes am Feldblumenweg, der voraussichtlich im Mai diesen Jahres mit einem großen Fest eingeweiht wird.

Das Veranstaltungsteam organisiert die Vereinsfeste wie z.B. das Bürger- und Erntedankfest, bereitet die Jahreshauptversammlung vor und unterstützt alle Teams bei der Organisation von weiteren Festivitäten und Feiern.

Das "Dorfnetz"-Team ist zuständig für Öffentlichkeitsarbeit und die Außendarstellung des Vereins

Dazu gehören neben Redaktion und Technik für das Dorfnetz die regelmässige Information der Fühlinger durch Plakate und Flyeraktionen, sowie die Aussendung eines Newsletters und eines Dorfkalenders.