Hol dir den Newsletter

Newsletter abonnieren

Erhalten Sie kostenlos die neuesten Fühlingen-Infos direkt in Ihr E-Mailpostfach!

Sozial vernetzt

Zum siebten Mal jährte sich in diesem Jahr die allseits  beliebte Erlebnisreise ins Salzburger Land. Pünktlich um 07.00 Uhr rollte unser klimatisierter Reisebus mit 26 Reisewilligen in Richtung Österreich.

Schon der erste größere Halt in der Nähe von Ingolstadt ließ ahnen, wie beliebt  Elisabeth bei „ihren Kindern“ ist, denn beim Aussteigen aus dem Bus „warf“  sich unsere Auguste vor Elisabeth auf die Knie. Zum Glück geschah ihr  „Niedergang“ auf einer Wiese und eine größere Verletzung blieb daher aus.

Foto: fra / Kölner Stadtanzeiger

Ein interessanter Artikel im Kölner Stadtanzeiger zum aktuellen Geschehen rund um Haus Fühlingen.

Köln - Ist es ein Fluch, der auf dem Haus liegt, der jeden Fortschritt verhindert? Oder der Geist, der auf ewig hier auf der Suche nach seiner Geliebten sein soll und wenig Lust auf eine Luxussanierung haben könnte? Das Haus Fühlingen an der Neusser Landstraße ist nach wie vor eine Ruine. Der Bauzaun, den der Besitzer, das Unternehmen Dolphin Trust, hier aufgebaut hat, ist zerstört, sein Bauschild bekritzelt.

Sommerzeit ist Ferienzeit.

Mit so großem Andrang hatte „Wir Fühlinger“ nicht gerechnet. Umso schöner für die ehrenamtlichen Helfer, dass am Abend des 13.Juli so viele Fühlinger den Weg ins Pfarrheim fanden.

Der Kölner Stadt-Anzeiger hat einen Bericht zur Infoveranstaltung der Stadt Köln vom 4. Juli über die geplante Flüchtlingsunterkunft in Fühlingen veröffentlicht: