Die Häfen und Güterverkehr Köln AG (HGK) informiert über die wartungsbedingte Unterbrechung des Fährbetriebs Langel-Hitdorf ab dem 14. Dezember.

faehre

Bildquelle: Häfen und Güterverkehr Köln AG

 

Pressemitteilung der HGK vom 12. Dezember (Link):

Die Auto-und Personenfähre „Fritz Middelanis“, die zwischen Köln und Leverkusen verkehrt, wird im Dezember aufgrund der hohen Belastungen der vergangenen Monate außerplanmäßig geprüft und gewartet. Eigentlich sollte diese Inspektion auf der Kölner Schiffswerft Deutz zwischen dem 16.und 20. Dezember 2019 stattfinden. Aufgrund der prognostizierten steigenden Pegelstände des Rheins muss der Termin jetzt aber vorgezogen werden.

Das Fahrzeug wird daher bereits am kommenden Samstag, den 14. Dezember 2019, in die Werft überführt. Hintergrund dafür ist, dass bei weiter ansteigenden Pegelständen diese Fahrt aufgrund der technischen Voraussetzungen der Fähre nicht mehr durchführbar wäre. Somit findet ab Samstag vorübergehend auch kein Fährbetrieb zwischen Köln-Langel und Leverkusen-Hitdorf mehr statt.

Geplant ist, dass die Überprüfung der Fähre auf der Werft insgesamt eine Woche in Anspruch nehmen wird. Im Anschluss daran wird die „Fritz Middelanis“ sofort den Betrieb wieder aufnehmen. Aktuelle Informationen, ob Fährverkehr stattfindet, werdenauf der Homepage der HGK AG (www.hgk.de) mitgeteilt. Dort zeigt eine Fährampel im Startmenü den aktuellen Status an.

Der Fühlingen-Newsletter

Kommende Termine

Seite teilen

Wer ist online

Aktuell sind 174 Gäste und keine Mitglieder online