Karnevalsveranstaltung im Pfarrsaal am 05. März 2015

Die diesjährige Karnevalsveranstaltung wurde am 05. März durch das von den Senioren gewählte Dreigestirn eingeläutet.

  • Jungfrau Kathi (Kathi Klein : „Ich bin eine Jungfrau… auch wenn ihr es nicht glaubt!“
  • Bauer Helge (Helga Erkelenz: „Ich bin nicht dumm, habe aber trotzdem die dicksten Kartoffeln im Keller!“)
  • und Prinz Bernd (Beate Zwick: „ Hier bin ich Euer Prinz- zu Hause bleibe ich auch weiterhin Prinzessin!“) brachten Stimmung in den Saal.

Wie immer traten Büttenredner aus den eigenen Reihen auf. Es wurde „jet“ erzählt, „Ne Säugling“, „Et ärme Mädche“ und „Ming Oma“ … oder auch nur Witze… hervorragend in einer Büttenrede von Horst Klinkenberg vorgetragen, sorgten für gute Laune und Lachsalven. Ihren Höhepunkt erreichte das bunte Treiben aber, als ein durch und durch musikalisches Ehepaar –Chris & Harry“ mit ihrer Musikshow den Saal zum Beben brachten.

Kaum einer hielt es noch auf dem Stuhl aus. Es wurde gesungen, geschunkelt, geklatscht. Manch einer hatte am nächsten Tag schmerzende Hände oder eine heisere Stimme. Auch Muskelkater soll sich eingestellt haben…

 

Tagesausflug zur Krippana in Loosheim am17.06. 2015

Der diesjähre Tagesausflug der Fühlinger Senioren führte nach Loosheim, wo die Krippana besucht wurde. Die dortige Krippen- und die tolle Puppenstuben-Ausstellung versetzte viele unserer Senioren zurück in die Kindheit.

Fast jeder erkannte irgendwo ein Spielzeug oder eine Puppe, wie sie aus der Kindheit noch bekannt war. Nach einer guten Stunde Aufenthalt meldete sich jedoch der Magen und so wurde direkt im angrenzenden Lokal das Mittagessen eingenommen.

Nach dem Mittagessen ging es per Bus ins nahegelegene Cafe Maarblick. Bei einem herrlichen Blick auf einen nahegelegenen Maarsee gab es Kuchen und Kaffee, ehe gutgelaunt die Rückfahrt angetreten wurde.

 

Erlebniswoche Salzburger Land vom 30.05. - 06.06.2015

Auch in diesem Jahr hatten es einige unserer Senioren wieder geschafft, unsere Seniorenleiterin Elisabeth Schmitz zu überzeugen, auch die 5. Erlebniswoche ins Salzburger Land durchzuführen.

Gut gelaunt fuhren also am 30.Mai 28 Personen für eine Woche nach Flachau ins Hotel Tirolerhof. Von dort aus wurden Tagesausflüge über die Großglockner Hochalpenstraße mit über 36 Kehren zum Großglockner, an eine der größten Talsperren Europas, der Kölnbreinsperre im Maltatal und durchs Berchtesgadener Land zum Arthurhaus am Hochkönig unternommen. Es gab Halbtagesausflüge mit einer Gondel auf den Hausberg zum Waldgasthof und einen musikalischen Heimatabend im durch Film und Funk bekannten Musistadl Flachau.

Schon auf der Rückfahrt nach Köln war unüberhörbar, dass auch die nächste Erlebnisreise wieder ins Salzburger Land durchgeführt werden muß.

Erkenntnis:
Artikel 7 Kölsches Grundgesetz: „Wat wellste maache?“ (Füge dich in Dein Schiksal)

 

 

Kevelaer Wallfahrt am 12.08. 2015

Rund 50 Pilger aus der Pfarrei "St. Pankratius am Worinnger Bruch" fuhren am 12, August im Reisebus nach Kevelaer. Ein-/ und Zusteigemöglichkeiten waren in Fühlingen und in Roggendorf.

Aus Personalmangel konnte dieses Jahr leider wieder kein Seelsorger die Pilger begleiten .So übernahm "Allrounder" Elisabeth Schmitz wieder einmal kurzfristig und problemlos das Kommando. Sie teilte selbstgefertigte Liederhefteaus und war - wie schon oft - Vorbeter.

Nach überstandener Anreise fand in der dortigen Basilika die Hl. Messe statt. Nach der Messe führte Elisabeth Schmitz " ihre Schäflein" über den kleinen und auch den großen Kreuzweg. Spät nachmittags wurde die Heimreise angetreten.

 

Modenschau im Pfarrsaal.

Am 06. Oktober 2015 war nicht nur der obligatorische Seniorentreff.

Nein - dieses mal kam wieder ein Highlight auf unsere Senioren zu. Aus Essen kam ein Mode-Mobil. Der geräumige Transporter beherbergte in seinem Innern sechs große Kleiderstangen voller recht ansehnlicher Bekleidungstücke für unsere ältere Generation.

Nachdem eine richtige Bekleidung- / Umzugsräumlichkeit im kleinen Saal hergerichtet war, zeigten vier attraktive Damen aus der Seniorengruppe, dass sie es durchaus noch mit Models ala ClaudisSchiffer aufnehmen können. Ihre gekonnt vorgeführten Darbietungen der modischen Bekleidung wurden mit Applaus bedacht.

Der sich anschließende Verkauf der vorgeführten Bekleidung ließ nicht nur das Herz des Verkäufers höher schlagen.

 

Weitere Informationen zu unseren Aktivitäten?

Gibt's hier im Dorfnetz!

Schnell hier anmelden, um die Kommentare zu sehen oder selber mitzudiskutieren.

Anmelden 

Der Fühlingen-Newsletter

Seite teilen

Wer ist online

Aktuell sind 327 Gäste und keine Mitglieder online