Am 19.01.2020 veranstaltete der Bürgerverein im Pfarrheim erneut den Neujahrskaffee für alle Mitglieder ab 70 Jahren. Im direkten Anschluss fand die Jahreshauptversammlung statt. 

 Seniorenkaffee

Auch in diesem Jahr waren erneut alle Ü70-Mitglieder des Bürgervereins zum Neujahrskaffee eingeladen. Bei einer reichen Auswahl an selbstgebackenen Kuchen und heißem Kaffee kam es zu einer gemütlichen Stimmung und dem angeregten Austausch zwischen den Gästen. 

Hans-Josef Weihrauch stellte zudem erste Ergebnisse seines aktuellen Projekts zur Fühlinger Geschichte vor. Eine Sammlung an so gennanten "Totenzettel", die auf einen alten Brauch der katholischen Kirche zurückgehen. Darauf sind die wichtigsten Lebensdaten eines Verstorbenen enthalten. Früher wurden diese meist im Rahmen der Trauerfeier an die Gäste verteilt. Die aktuelle Sammlung von ca. 250 Totenzetteln wurde den Gäste durch eine Dia-Show vorgeführt. In diesem Zusammenhang äußerte Hans-Josef Weihrauch auch den Wunsch, dass sich alle, die der Sammlung einen weiteren Totenzettel hinzufügen möchten, bei ihm melden. Die Zettel werden nur kurz eingescannt und dann wieder unbeschadet an den Besitzer zurück gegeben. 

 

Jahreshauptversammlung

Die Jahreshauptversammlung begann mit dem Besuch von Christina Scholl, der Sozialbetreuerin des Wohnheims Neusser Landstraße. Sie gab einen kurzen Überblick der aktuellen Situation in der neu gebauten Flüchtlingsunterkunft in Fühlingen. Im Wohnheim leben aktuell 121 Personen. Diese Personen teilen sich auf in 19 Familien, 9 einzelne Männer sowie drei Paare ohne Kinder. Mehr als die Hälfte der Einwohner sind Kinder. Ein Großteil der Kinder, die das Schulalter noch nicht erreicht haben, ist in Kitras untergebracht. Für alle anderen hat die Unterkunft ein Kitabrückenprojekt gestartet, in dem die Kinder betreut werden. 

Der Antrag einer kostenlosen (vorerst auf ein Jahr beschränkten) Mitgliedschaft im Bürgerverein für jeden interessierten Bewohner der Unterkunft wurde von den anwesenden Mitgliedern angenommen.

Im Rahmen des Jahresberichts wurden die verschiedenen Veranstaltungen vorgestellt, die der Verein im letzten Jahr durchgeführt hat. Dies waren fünf Dorftreffs, das Bürger- und Erntedankfest, der St. Martinszug sowie der Ehrenamstabend mit dem Besuch des TimeRides und eines leckeren Essens im Haxenhaus. 

Auch die einzelnen Gruppen des Bürgervereins stellten vor, was sie über das vergangenen Jahr geleistet haben. So erzählte Auke Braaksma, Leiter des Bürgerbüros, von diversen E-Mails und Telefonaten mit der Stadt, in denen er auf diverse Misstände in Fühlingen (Verschmutzung, Sicherheitsbedenken etc,) aufmerksam gemacht hat. Eine besonders große Aktion war der Kauf und die Verteilung der "Streetbuddies", die in vielen Fühlinger Straßnen nun zu mehr Rücksicht der Fahrer führen soll.

Julia Hecht, Leiterin der Kinder und Jugend Gruppe, berichtete über den Garagentrödel und die  Weihnachtspäckchenaktion für die Kinder der Flüchtlingsunterkunft. Darüber hinaus kündigte sie an, dass bereits der Termin für eine weitere Aktion in 2020 geplant ist: Am 21. Juni wird es wieder eine Fahrradrallye für Kinder geben.

Christoph Weihrauch als Leiter des Dorfnetz-Teams führt danach durch spannende Zahlen der Website fuehlingen.de. So war der mit Abstand meist gelesene Artikel im letzten Jahr zum Beispiel der über den  Eichenprozessionsspinner, der im Sommer vermehrt am Fühlinger See vorkam.

 

Nach einer Pause, in der sich alle mit Würstchen und Brötchen sowie diversen alkoholischen und unakoholischen Getränken stärken konnten, stand die Neuwahl des Vorstands an. Bestand der Vorstand vorher noch aus den Vorsitzenden Verena Sontag und Hans-Josef Weihrauch sowie aus den jeweiligen Leitern der einzelnen Gruppen Julia Hecht (Kinder und Jugend), Christoph Weihrauch (Marketing und Dorfnetz) und Auke Braaksma (Bürgerbüro), so wurden der Vorstand auf der Jahreshauptversammlung fast komplett ausgewechselt. Der neue Vorstand besteht demnach aus den Vorsitzenden Simone Rasquing und Ramona Fischer sowie Auke Braaksma als drittes Mitglied. 

 

Die sonstigen Tagesordnungspunkte enthielten die Abstimmungen über die Weiterführung der Mitgliedschaft des Bürgervereins in den Initiativen  LiC (Leben in Chorweiler) und der  Lämschutzgemeinschaft Flughafen Köln/Bonn. Die Abstimmung ergab in beiden Fällen eine große Mehrheit für den Verbleib in den Initiativen.

Zum Schluss verkündete der Bürgerverein noch den genauen Termin für das Fest, das er zum diesjährigen 60-Jahre-Jubiläum feiern wird. Am 16. und 17. Mai wird es ein buntes Programm für Klein und Groß geben. Zur genaueren Planung stehen die Beteilgten noch im regelmäßigen Austausch. Jeder, der sich noch an der Planung und/oder Durchführung des Festes beteiligen möchte, ist herzlich dazu eingeladen. 

 

Wir Fühlinger bedankt sich herzlich bei allen Gästen, die am Neujahrkaffee und der Jahreshauptversammlung teilgenommen haben. 

 

 


Der Fühlingen-Newsletter

Seite teilen

Kommende Termine

Keine Veranstaltungen gefunden

Wer ist online

Aktuell sind 98 Gäste und keine Mitglieder online

News-Archiv