Lieber Dieter,

nun ist es soweit. Du gehst in den wohlverdienten Ruhestand. So richtig vorstellen, kann sich das niemand, dass Du im nächsten Monat nicht mehr mit dem Streifenwagen durch die Orte fährst. Die Kinder werden Dich sehr vermissen, denn Du bist für sie eine wichtige Bezugsperson gewesen. Man hat immer gemerkt, wie sehr Dir die Arbeit mit Ihnen am Herzen lag. Wie sehr haben sie sich gefreut, wenn sie von der Verkehrserziehung mit Dir berichteten oder stolz ihre Aufkleber nach der Fahrradprüfung zu Hause zeigen konnten 😀.

Sicherheit war Dir immer sehr wichtig. Du hast jede Gelegenheit genutzt die Bürger - speziell auch die Senioren - zu sensibilisieren. Sei es für Einbrüche, Diebstahl oder Betrug. Und was wäre unser St. Martins- oder Schützenfestzug ohne Dich gewesen. Es sind noch so viel mehr Taten und Aufgaben, die Du hattest, die man nicht offiziell gesehen hat.

Wir möchten Dir für Deinen Einsatz und Dein Engagement von ganzem Herzen danken.

Heinz Erhardt sagte schon: „Ich könnte manchmal vor Glück eine ganze Allee von Purzelbäumen schlagen.“ Das erwarten wir nicht 😉, aber wir wünschen es Dir. Genieße Deinen wohlverdienten Ruhestand und lass Dich bei Gelegenheit blicken.
Du bist immer herzlich Willkommen in Fühlingen!

 


Dieter LütjansLiebe Bürgerinnen und Bürger von Merkenich, Rheinkassel, Langel, Kasselberg und Fühlingen. Vor mehr als 21 Jahren, am 01.01.2000, bot sich mir die Gelegenheit, mich innerhalb der Polizei beruflich zu verändern und die Stelle als Ihr Bezirksbeamter zu übernehmen.

Trotz der vollkommen neuen und unterschiedlichen Aufgabengebiete fand ich diese sehr herausfordernd und interessant, ja auch sehr wichtig.
Schnell lernte ich diese Aufgabe aber lieben und leben.

Neben der nicht immer nur positiven Arbeit eines Polizisten bereiteten mir besonders die Arbeit mit den Kindern in den Kindergärten und den Schulen, der Kontakt zu den Jugendlichen und zu allen Vereinen und Firmen immer viel Freude und wird mir stets in guter Erinnerung bleiben. Natürlich war mir der Kontakt auch zu allen Bürgerinnen und Bürgern, die meinen Rat, meine Hilfe oder auch nur ein zuhörendes Ohr brauchten, immer sehr wichtig. Gerne nahm ich dann auch den von Ihnen geprägten Begriff des „Dorfsheriff’s“ an.
Viel zu schnell ist die Zeit vergangen und zum 01.02.2022 verabschiede ich mich nun mit einem lachenden und einem weinenden Auge in den Ruhestand.

Ich bedanke mich ausdrücklich bei allen Bürgerinnen und Bürgern für das mir entgegengebrachte Vertrauen und freue mich nun auf meinen neuen Lebensabschnitt.

Gleichzeitig nehme ich die Gelegenheit wahr, Ihnen meine Nachfolgerin, Polizeihauptkommissarin Krämer vorstellen zu dürfen, die dann ab dem 01.02.2022 für Sie Ihre Bezirksbeamtin und Ansprechpartnerin sein wird. Frau Krämer wechselt von der internen Fortbildung der Polizei in den Bezirksdienst nach Chorweiler und ich wünsche Ihr für die kommenden Aufgaben alles Gute.

Ich bedanke mich nochmal für die lieben Wünsche zum Ruhestand.
Herzliche Grüße und bleiben Sie gesund.

Ihr Bezirksbeamter
Dieter Lütjans


Der Fühlingen-Newsletter

Kommende Termine

7 Dez
Dorf-Netz Treffen
Datum 07. Dezember 2022 19:00 - 20:30
8 Dez
Mobile Bank (Sparkasse KölnBonn)
08. Dezember 2022 11:30 - 13:00
9 Dez
Willibert Pauels liest in der Kirche
09. Dezember 2022 18:00
15 Dez
Mobile Bank (Sparkasse KölnBonn)
15. Dezember 2022 11:30 - 13:00
22 Dez
Mobile Bank (Sparkasse KölnBonn)
22. Dezember 2022 11:30 - 13:00
29 Dez
Mobile Bank (Sparkasse KölnBonn)
29. Dezember 2022 11:30 - 13:00
4 Jan
Dorf-Netz Treffen
04. Januar 2023 19:00 - 20:30

Seite teilen

Wer ist online

Aktuell sind 155 Gäste und keine Mitglieder online